traumstelle@karriereweg.com

Achtung, Das größte Geheimnis des Erfolges ist…

Wenn Du mich nach all den Jahren, die ich mich schon mit beruflicher Entwicklung und Persönlichkeitsentwicklung von Menschen beschäftige, fragen solltest: „Was ist das Aller wichtigste für den persönlichen Karriereweg?“

Was würde ich antworten?

Ich habe mir wochenlang Gedanken über die richtige Antwort gemacht, viele Erfolgsgeschichten meiner Kunden ausgewertet, viele Gespräche mit erfolgreichen Menschen geführt und kam zu dem erstaunlichen Schluss:

Der Fokus ist das Aller wichtigste!

Was versteht man eigentlich unter Fokus?

Das Wort gehört zur folgenden Synonymgruppe: (das) Entscheidende, (das) Wesentliche, Hauptaugenmerk, Kern, Mittelpunkt, Schwerpunkt, Zentrum. Man kann aber auch sagen:

„Der Fokus ist der Punkt, auf den alles gerichtet ist!“

Mir fällt auf, dass es nicht nur im beruflichen Kontext so wichtig ist, seine gesamte Energie auf ein Ziel auszurichten.

Sei es, dass Du ein Karriereziel hast und alles daran setzt dies zu erreichen. Oder in einem Projekt den Fokus immer im Blick hast und dieses erfolgreich umsetzt. Ein gut eingespieltes Team würde ich als eine Ansammlung von Personen bezeichnen, die gemeinsam Ziele erreichen beziehungsweise denselben Fokus haben.

Im privaten Umfeld gilt dasselbe.

Bestimmt kennst Du das Gefühl, wenn Du etwas unbedingt haben möchtest und Du kannst an nichts anderes mehr denken? Mir ging es zum Beispiel früher einmal so: Ich habe eine Wohnung gesehen und wusste vom ersten Moment, dass es genau das ist was ich suche. Ich habe jeden Tag an diese Wohnung gedacht und meinen gesamten energetischen Fokus darauf gelegt. Obwohl der Besitzer sagte, sie sei schon vergeben, habe ich mir vorgestellt es sei meine. Wie ich den Schlüssel ins Schloss stecke und meine Türe öffne. Wie ich mich auf das Sofa setze und auf dem Balkon eine Tasse Kaffee trinke. Und es hat geklappt!

Nur wenn Du weißt, was Dein Ziel ist, dann kannst Du den Fokus darauf ausrichten.

Eine Kundin hatte ein Vorstellungsgespräch und hatte ganz stark das Gefühl, dass es „ihre Stelle“ sei. Sie hat sich dann auch vorgestellt, wie sie den Arbeitsweg zurück legt, dort hin fährt, hinein geht, den PC startet, sich den ersten Kaffee rauslässt. Und wie der Platz energetisch von Ihr besetzt wurde. Auch bei ihr hat es geklappt.


Ich habe auf jeden Fall Kunden die erfolgreicher sind als andere, beziehungsweise bei denen der gesamte Bewerbungsprozess schneller geht. Auch wenn ich Menschen früher für Firmen einstelle, dann gab es die „Überflieger“ die in Windeseile die Karriereleiter hochkletterten. Andere fragten sich dann immer, wie das so rasch geklappt hat. Eine Sache hatten alle gemeinsam. Sie hatten ein klares Bild davon gezeichnet, was sie wollen. In meinem Mentoring Programm legen wir viel Wert darauf herauszufinden was Du möchtest.

Die meisten Menschen wissen genau was sie nicht möchten, aber nicht was sie möchten.
Wenn Du die Klarheit hast, ist das ein unglaublich erleichterndes Gefühl und Du kannst nicht nur dein Ziel formulieren, sondern auch darauf zugehen.
Heutzutage ist die Auswahl an Möglichkeiten so groß, Du bist vielleicht komplett überfordert?

Die gute Nachricht! Du musst ja nichts ewig tun und kannst Deinen Fokus auch wieder verlagern und etwas ganz anderes ausprobieren. Nichts in für die Ewigkeit und in Stein gemeißelt. In meinem Leben habe ich oft den Fokus gewechselt und andere Dinge versucht. Es mag von Außen so aussehen, als hätte ich schon ein paar Leben gelebt, die sehr unterschiedlich waren. Und jedes hatte seinen Reiz und führte mich weiter auf dem Weg, dahin wo ich heute bin.


Wenn Du zurück blickst, dann macht oft alles Sinn! Im Moment, in dem Du in einer unliebsamen Situation feststeckst, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint, dann versuche folgendes:


Stell Dir vor was Du tun würdest, wenn Du frei wärst!

Was wäre das, was Dich erfüllt und wo Du alle Deine Stärken anwenden kannst? Wo Du bisherige Erfahrung gewinnbringend einsetzen könntest und Deine Expertise leben könntest? Wo Du gesehen würdest und Dein Potential entfalten könntest und nicht verstecken müsstest.


Diese Erkenntnisse lohnen sich aufgeschrieben zu werden und vielleicht hast Du Lust diese in einem Vision Board zu verewigen. Ich habe hierzu ein Video gedreht, um Deine Inspiration anzuregen: Hier ist das Video

 

Herzliche Grüße
Katrin Moser

Teile den Beitrag gerne, wenn du ähnliche Erfahrungen gemacht hast!

Wenn Du Dich näher mit diesem Thema beschäftigen willst, empfehle ich Dir auch folgende Blogbeiträge:

Die 9 Geheimnisse Deiner erfolgreichen Selbstständigkeit!

Das größte Erfolgsgeheimnis beim Bewerben!

Hier geht`s zur Gratis Session!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.